© Philipp Steil * 2022 Philips CD 303 - die Legende lebt... CD 303 mit geöffnetem Gehäusedeckel Die Lade des 303 enthält auch die komplette Leseeinheit Kenwood KA 990 - Sigma-Drive 90er Jahre  . CD 303 working... 1983 auf den Markt gekommen, präsentierte sich der CD 303 als Vertreter der 2. Generation von CD-Playern. Wer den Player damals haben wollte, musste ca. 2200 DM auf den Tisch blättern - für 1983 eine stolze Summe und eine Ausgabe die sich längst nicht jeder leisten konnte. Auch heute noch bei Sammlern und Liebhabern der alten Technik begehrt und nicht selten “Opfer” von High-End-Tunern, die mit allerlei Modifikationen den 303 “verbessern” wollen. Ob diese Verbesserungen dann auch dieseits der Hörschwelle sind, lassen wir mal dahingestellt. Der CD 303 bei der Arbeit Die Frontlade mit der Titelanzeige in Form einer LED-Kette, ein häufiger Fehler zeigt sich im Ausfall einzelner LED-Elemente - oft aber heilbar durch Nachlöten der Kontakte auf der Steuerplatine. Der CD-303 mit abgenommenem Deckel, für technisch interessierte: Als D/A Wandler kommen hier 2 TDA 1540, 14-Bit zum Einsatz. Ein Oversampling gibt es nicht. Die Lasereinheit ist die CMD 0 mit Schwenkarm-Technik. AL 80 - Aussteuerungsanzeige